Oprah Winfrey soll sich laut ihrem langjährigen Partner zur Präsidentenwahl aufstellen lassen.

Oprah Winfrey

Oprah Winfrey

Die 63-Jährige erhielt für ihre bedeutende Rolle bei den Golden Globes am Sonntag (7. Januar) einen Cecil B. DeMille Lifetime Achievement Award. Ihr Lebensgefährte Stedman Graham, mit dem sie seit 1986 in einer Beziehung ist, schwoll vor Stolz sichtlich an, als er ihren mutigen Worten lauschte. Der Zeitung 'Los Angeles Times' berichtet er: "Es hängt von den Leuten ab. Sie würde es absolut tun." Oprahs beste Freundin, Gayle King, jubelt ebenfalls: "Ich hielt die Rede für unglaublich. Ich habe Gänsehaut bekommen." Lob prasselte auch von Seiten Eva Longoria und Keith Urban ein, die mit Ophrah einen Tisch bei dem glamourösen Event teilten. Die 'Desperate Housewives'-Darstellerin rief: "Diese Rede!", woraufhin der Countrysänger erwiderte: "Es war mehr ein Jubel." Auch auf Twitter wurde Oprah gehuldigt. John Stamos teilte den Hashtag '#Oprah2020', der bereits in den sozialen Netzwerken zum Trend geworden ist. Sarah Silverman schrieb: "Oprah/Michelle 2020".

In ihrer Rede hatte die Talkshow-Moderatorin über Freiheit, Rassismus und sexuellen Missbrauch geredet und dafür eine Standing Ovation vom Publikum geerntet. Sie sagte: "Ich will, dass alle Mädchen, die zuschauen, wissen, dass ein neuer Tag angebrochen ist! Und wenn dieser neue Tag endlich angebrochen ist, wird es aufgrund vieler wunderbarer Frauen passieren, von denen viele gerade in diesem Raum sind und wegen einiger phänomenaler Männer, die hart dafür arbeiten, um sicherzustellen, dass sie die Anführer werden, die uns zu der Zeit mitnehmen, in der niemand jemals wieder 'me too' sagen muss."