Taryn Manning hatte etwas mit Frauen, bezeichnet sich aber nicht als "lesbisch".

Taryn Manning

Taryn Manning

Die 'Orange is the New Black'-Darstellerin bevorzugt nach eigenen Angaben Männer. In der Vergangenheit hielt sie dies aber nicht davon ab, sich auszuprobieren. Gegenüber 'People Now' stellt sie klar: "Ich bin nicht lesbisch, soll heißen ich liebe Männer. Ich liebe homosexuelle Menschen. Ich habe herum experimentiert. Ich bevorzuge nur einfach Männer."

Die 38-Jährige hofft außerdem auf eine Versöhnung mit ihrer Mutter, mit der sie sich entfremdet hat: "Ich verlor meine Mutter, nicht durch den Tod. Das Härteste daran ist, dass meine Mutter immer noch am Leben ist, wir uns aber entfremdet haben. Es ist sehr traurig, mit anzusehen, wie unsere wunderbare Beziehung kaputt ging. Ich hoffe, dass die Dinge, die bislang passierten, zum Ende kommen. Ich habe eine Menge in meinem Leben verloren. Das ist eines meiner größten Dinge, mich mit meiner Familie versöhnen und ihnen die andere Seite verständlich machen."

Manning und ihr Bruder haben ähnliche Probleme. Die Schauspielerin ist dennoch ziemlich zuversichtlich, dass sie wieder eine Beziehung mit ihrer Familie aufbauen kann: "Das ist das Wichtigste, so sehr es auch nach Klischee klingt. Es ist das größte Klischee, eine nerdige Sache. Wie 'Du kannst niemanden lieben, ohne dich selbst zu lieben.' Aber es ist wahr, du kannst es wirklich nicht. Vergebung ist eine andere Form von Loslassen. Ich glaube, jemanden loszulassen und es wirklich so zu meinen, ist wie ein Bumerangeffekt und es kommt zurück. Weil wahre Liebe immer zurückkommt. Und Familienliebe sollte zurückkommen."