Orlando Bloom verteidigt sein Nacktfoto aus dem Urlaub mit Katy Perry.

Orlando Bloom

Orlando Bloom

Das Foto ging um die Welt: Der Schauspieler kniet hinter seiner damaligen Freundin auf einem Paddel-Board und zieht das Paddel durch das Wasser. Dabei trägt er nichts, außer einer blauen Cap.

Erstmalig äußert er sich zu den brisanten Schnappschüssen aus dem Liebesurlaub. Seine erste Frage im Interview mit der britischen 'Elle': "Werden wir über meinen Penis sprechen?" Auf die Frage, ob ihn das Aufsehen um sein Nacktfoto überrascht habe, antwortet er: "Ja, es war extremst überraschend. Ich hätte mich nie so gezeigt, hätte ich damit gerechnet, dass das passieren könnte. Ich wurde schon Millionen Mal in Millionen Positionen fotografiert, eigentlich habe ich einen guten Radar. Wir waren komplett alleine für fünf Tage. Nichts um uns herum. Es gab keine Möglichkeit, dass irgendwer, irgendwelche Bilder von uns bekommen konnte. Deshalb habe ich mich frei gefühlt." In Zukunft wolle er sich so nicht mehr zeigen: "Notiz an mich selbst: Du bist niemals frei. Ha!"

Über seine Ex-Frau Miranda Kerr hat er nur Gutes zu sagen: "Miranda und ich haben eine bemerkenswerte Beziehung. Wir co-erziehen sehr gut." Auch mit seiner Ex-Freundin Katy Perry versteht er sich scheinbar noch gut: "Wir sind Freunde. Das ist gut. Wir sind alle Erwachsen." Eine Trennung sollte nicht immer in Hass enden: "Es ist für die Kinder besser, wenn man vorbildlich handelt und zeigt, dass Trennungen nicht unbedingt etwas mit Hass zu tun haben müssen."