Pink findet Monogamie unglaublich schwierig.

Sängerin Pink

Sängerin Pink

Die Sängerin ist seit elf Jahren mit ihrem Mann Carey Hart verheiratet und hat zwei Kinder von dem Profi-Sportler. Im Interview mit dem britischen 'Guardian' hat die Sängerin über ihre turbulente Ehe reflektiert und erklärte, dass es eben harte Arbeit sei - die sich aber lohne. "Es gibt Momente, da gucke ich ihn an und er ist der bedachteste, logischste, konstanteste... Er ist wie ein Fels. Er ist ein guter Mann. Er ist ein guter Vater. Und dann gucke ich ihn an und denke 'Ich habe dich nie gemocht. Es gibt nichts, das ich an dir mag. Wir haben nichts gemeinsam. Ich mag all diesen Sch**ß nicht, den du magst. Ich will dich nie wieder sehen'. Zwei Wochen später sage ich 'Es läuft gerade so gut mit uns!' Dann gibt es auch mal Zeiten, in denen du ein Jahr lang keinen Sex hast. Ist das das Ende? Will ich ihn wirklich? Will er mich? Monogamie ist harte Arbeit. Aber wenn man die Arbeit macht, dann wird es wieder gut."

Das Paar hat bereits zwei lange Trennungen hinter sich. Die Scheidung eingereicht haben sie nie, allerdings gab Pink dem ehemaligen Motocross-Champion eine Zeit lang jeden Abend ihren Ehering zurück. Heute ist die Musikerin dankbar dafür, dass sie mit ihrem Partner mittlerweile anders umgehen kann, wie sie gegenüber der australischen Version von '60 Minutes' verriet: "Wir haben beide die Kunst der Kommunikation erlernt. Ich gebe ihm nicht mehr jeden Abend meinen Ehering zurück, wie ich das manchmal getan habe. Das ist nämlich einfach dumm und außerdem kriege ich ihn nicht mehr ab."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in