Kim Kardashian

Kim Kardashian

Die Webseite will Hinweise zu Kim Kardashians Überfall mit 45.000 Euro belohnen.

Dem Reality-Star wurden am Montag (3. Oktober) in einem Pariser Hotel Millionen geraubt. Ein Insider beschrieb den Star als "tief erschüttert, aber physisch unversehrt". Bei dem Vorfall wurde Schmuck von bis zu 6 Millionen Euro sowie ein Ring im Wert von 4 Millionen Euro entwendet.

Corey Price von 'Pornhub' verriet bei der Bekanntgabe der Belohnung: "Hier bei 'Pornhub' waren wir tieftraurig, als wir von dem schrecklichen Vorfall mit Kim in Paris hörten. Wir betrachten Kim als ein Mitglied der 'Pornhub'-Familie und wir wollen alles tun, um sicherzugehen, dass die Täter dieses abscheulichen Verbrechens vor Gericht gebracht werden." Kardashians berühmtes Sex-Tape von 2003 bleibt das meistgesehene Video auf 'Pornhub' und hat bisher über 110 Millionen Aufrufe.

Kardashians Ehemann Kanye West hat sogar seine Live-Tour wegen des Vorfalls verschoben. Der Sänger hatte sein Konzert in New York mitten im Song unterbrochen, als er von der Neuigkeit erfuhr. 'Live Nation' gab bekannt: "Die Philadelphia-Show wird am 13. Dezember stattfinden und die Detroit-Show am 22. Dezember." Die Saint Pablo Tour soll am 7. Oktober in Wests Heimatstadt Chicago wieder aufgenommen werden.

Rückenwind erhielt die Reality-Queen auch von TV-Star James Corden. Der Moderator teilte seine Meinung auf Twitter: "Leute, die sich heute Nacht über Kim Kardashian lusitg machen, wären gut damit beraten, sich daran zu erinnern, dass sie eine Mutter,eine Tochter,eine Ehefrau,eine Freundin ist." Der 'Late Late Show'-Host wetterte weiter: "Seid nett oder haltet die Klappe."


tagged in