Prinz Carl Philip und seine Frau haben ein exklusives Interview zu ihrem Familienleben gegeben.

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip

Am 1. Dezember wird der kleine Sohn von Prinz Carl Philip und seiner Ehefrau, Prinzessin Sofia, vor rund 150 Gästen in der Schlosskapelle von Drottningholm getauft. Rund einen Monat vorher gaben die schwedischen Royals nun dem Magazin 'Kupé' einen kleinen Einblick in ihr königliches Leben zu viert. Während Carl Philip von "Chaos" spricht, erläutert Sofia: "Wir können erst spät zu Abend essen. Mit zwei Kindern ist es anders als mit einem [...] Wir versuchen abends so viel Zeit wie möglich als Familie zu haben, mit Baden und Zubettbringen, und wir versuchen Routinen zu schaffen." Trotz alledem, sei der Alltag nun anstrengender als zuvor: "Aber wir haben schon gemerkt, dass es mit zwei Kindern schwieriger wird als mit einem. Aber es gibt auch doppelt so viel Liebe." Im August hatte das schwedische Königshaus die frohe Botschaft auf Instagram verkündet: "Der Hofmarschall freut sich, bekannt zu geben, dass Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Sofia am Donnerstag, den 31. August 2017 um 11:24 Uhr, ein gesundes Kind im Danderyd-Krankenhaus zur Welt gebracht hat. Mutter und Kind sind wohl auf."

Der kleine Prinz Alexander, der jetzt ein großer Bruder ist, feierte im April seinen ersten Geburtstag. Nur einige Wochen zuvor verkündeten Carl Philip und Sofia, die seit 2015 verheiratet sind, dass sie wieder ein Baby erwarten. Und langweilig wird dem neuesten Familienzuwachs sicherlich nicht: Carl Philips Schwester Prinzessin Madeleine ließ nämlich vor Monaten verlauten, dass sie und ihr US-amerikanischer Ehemann Christopher O'Neill ihr drittes Kind erwarten. Es soll im März 2018 zur Welt kommen. Für ihre Kinder wünschen sich Carl Philip und Sofia laut 'Gala' besonders eines: "Wir wollen, dass unsere Kinder einen Platz im Leben haben, an dem sie sich sicher fühlen."