Prinz Charles räumt mit den Gerüchten um seine Klobrille auf.

Prinz Charles und Herzogin Camilla

Prinz Charles und Herzogin Camilla

Der britische Thronfolger ist gerade mit seiner Frau, Herzogin Camilla, in Australien unterwegs, um an der Eröffnung der Commonwealth Games teilzunehmen. Dabei handelt es sich um einen traditionsträchtigen Wettbewerb, in dem Spitzensportler aus Großbritannien und dessen früheren Kolonien in verschiedenen Sportarten gegeneinander antreten. Der 69-Jährige gab sich in diesem Rahmen während eines Meet and Greet-Events in Brisbane sehr nahbar und stand den Reportern Frage und Antwort.

Dabei kam ein Journalist auf seine Klobrille zu sprechen! Seit einer Weile hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Prinz Charles nicht ohne seine eigene Klobrille verreist. Darauf angesprochen meint der britische Prinz allerdings in ungewohnt unroyaler Wortwahl: "Meine eigene was? Oh, glaubt diesen ganzen Sch*** doch nicht!" Auch sein Pressesprecher Julian Payne ging via Twitter auf die Gerüchte ein und postete mit einer Prise Ironie: "Die Tour des Prinzen und der Herzogin durch Australien und nach Vanuatu beginnt: 30 Veranstaltungen, 7 Tage, 1 Commonwealth Games und 0 persönliche Klobrillen."

Das Gerücht kam mit der neuen Biografie 'Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles' auf. In dem Buch behauptet der Autor Tom Bower, dass Prinz Charles darauf bestehen würde, nur auf Reisen zu gehen, wenn seine eigene Klobrille, eigene Matratze, 'Kleenex Premium Comfort'-Toilettenpapier, frische Bettwäsche und ein Radio mit im Gepäck sind.