Prinz George musste seinen ersten Schultag ohne seine Mutter Kate Middleton erleben.

Prinz George

Prinz George

Die Herzogin war leider zu krank, um ihren Ältesten in die St Thomas's-Schule im Londoner Stadtteil Battersea zu begleiten. Da sie aufgrund ihrer dritten Schwangerschaft an schlimmer Morgenübelkeit leidet, begleitete lediglich Prinz William seinen Sohnemann zum Unterricht. Auf dem Schulgelände trafen die Royals auf Direktorin Helen Haslem, die dem Vierjährigen zur Begrüßung die Hand schüttelte. Der Prinz wirkte sichtlich nervös, als er auf seine Schulleiterin traf und zeigte sich sehr schüchtern. Dem Anlass entsprechend war er in die blaue Uniform der Privatschule gekleidet und trug kurze Hose, Hemd, Pulli und dunkle Schuhe. Die Bilder wurden vom Kensington Palace selbst geteilt. Dazu hieß es: "Prinz George kommt an seinem ersten Schultag an der St Thomas's Battersea-Schule mit seinem Vater, den Herzog von Cambridge, an... Ihre Königlichen Hoheiten wurden von der Schulleiterin der Vorschule in Empfang genommen, bevor der Herzog Prinz George hinein in das Empfangs-Klassenzimmer gebracht hat."

Damit sich George möglichst schnell einlebt und wohlfühlt, wird er seinen royalen Titel in der Schule ablegen und jedem als "George Cambridge" vorgestellt werden. Seine Klassenkameraden sind jedoch wohl sowieso an bessere Kreise gewohnt, schließlich kosten die Schulgebühren pro Jahr umgerechnet 20.000 Euro.