Prinz Philip ist fit für die royale Hochzeit.

Prinz Philip

Prinz Philip

Das 96-jährige Mitglied der britischen Königsfamilie, das sich im vergangenen Jahr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, hat sich von seiner Hüftoperation im vergangenen Monat erholt. Nachdem zuvor nicht sicher war, ob er an der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle teilnehmen könne, gibt es nun aber Entwarnung. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. ist wieder auf den Beinen und kann sich sogar mittlerweile wieder ohne Krücken oder andere Gehhilfen fortbewegen. Damit steht seiner Teilnahme an dem großen Fest am 19. Mai auf Schloss Windsor nichts mehr im Wege.

Ein Vertrauter des britischen Königshauses verriet gegenüber der Zeitung 'The Sun': "Er kann schon wieder ohne Hilfestellung gehen. Er hat einen unglaublichen Willen. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann macht er das auch. Er kann schon wieder mehrmals hintereinander Treppen hoch und runter gehen." Philip musste sich am 4. April in London eine neue Hüfte einsetzen lassen und daraufhin neun Tage in der Klinik verbringen, bevor er sich zuhause auskurieren durfte. Als er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, bedankte sich der Royal über einen Sprecher für die zahlreichen Genesungswünsche und ließ verlauten: "Der Herzog wird sich in Windsor erholen. Seine königliche Hoheit möchte seine Dankbarkeit für die vielen Genesungswünsche zum Ausdruck bringen."