Queen Elizabeth zollt den Londoner Brandopfern Tribut.

Queen Elizabeth

Queen Elizabeth

Die britische Monarchin besuchte am frühen Freitagnachmittag (16. Juni) gemeinsam mit ihrem Enkelsohn Prinz William die Überlebenden des schlimmen Hochhausbrandes im 24-stöckigen Grenfell Tower, der am Mittwoch (14. Juni) plötzlich lichterloh in Flammen stand. In einer Notunterkunft im Westen Londons traf sich die 91-Jährige mit Freiwilligen und lokalen Anwohnern, um ihr Mitgefühl mit den Opfern auszudrücken.

Jedoch waren nicht alle Anwesenden über die Ankunft der Royals erfreut. Ein Mann in der Menge rief "Was ist mit den Kindern?" als die Queen und Prinz William sich auf den Rückweg machten. Der Prinz beschwichtigte den Mann laut 'MailOnline' jedoch und erklärte, dass er sich keine Sorgen machen solle. Definitiv würden er und seine Großmutter nämlich zurückkommen. Im Interview erklärte der verzweifelte Mann später, dass die Kinder seines Freundes im Inferno gefangen gewesen waren: "Die ganze Familie war während der Zeit des Brandes drin. Ich wohne in der Nähe, also habe ich gesehen, was passiert ist", sagte er.

In einem Statement sprach Queen Elizabeth allen Betroffenen ihr tiefstes Mitgefühl aus: "Meine Gedanken und Gebete sind bei den Familien, die ihre Lieben im Grenfell Tower-Brand verloren haben und den Leuten, die immer noch in kritischem Zustand im Krankenhaus sind. Prinz Philip und ich würden gerne dem Mut der Feuerwehrleute und der anderen Ersthelfer Tribut zollen, die ihre eigenen Leben riskiert haben, um andere zu retten. Es ist herzerwärmend, die unglaubliche Großzügigkeit der Freiwilligen zu sehen, die dabei helfen, die Betroffenen dieses schlimmen Ereignisses zu unterstützen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in