Renée Zellweger

Renée Zellweger

Renée Zellweger ging während ihre Hollywood-Auszeit wieder zur Schule.

Der 'Bridget Jones' Baby'-Star hat verraten, dass er ein paar Kurse an der Universität belegt habe, als er 2010 eine vierjährige Schauspielpause einlegte.

In der Talk Show 'Live! With Kelly' erzählt sie: "Ich ging zurück zur Schule, weil ich wissen wollte, ob ich vielleicht ein verborgenes Talent habe. Es war großartig." Sie habe ihre Klassenkameraden sehr gut kennengelernt und viele fantastische Gespräche mit ihnen geführt. "Das studieren war vor allem interessant , weil ich nicht sicher war, ob mein Gehirn die Informationen in meinem Alter noch so gut behalten kann."

Die 47-Jährige sagt nun, dass sie eine Menge während ihrer Auszeit gelernt habe. "Und ich glaube, ich bin dadurch reifer geworden. Ich finde es wichtig in dieser Branche, dass man Erfahrungen im Leben sammelt, die nichts mit irgendwelchen Rollen zu tun haben, die man spielt oder für die man recherchiert. Mit diesen Erfahrungen kann man dann andere Rollen spielen."

Zu ihrer Entscheidung, eine Hollywood-Auszeit zu nehmen, erklärt die Schauspielerin: "Ich wollte meinen Schwerpunkt etwas verlagern und ein paar Versprechen einhalten, die ich mir selbst vor einiger Zeit gegeben habe. Ich wollte etwas lernen und Dinge tun, die man nicht tun kann, wenn man immer wieder neue Filme dreht." Diesen Kreislauf habe sie durchbrechen müssen, um als Person selbst zu wachsen. "Ich habe mich selbst gelangweilt. Ich bin sehr glücklich, dass ich mit Gleichgesinnten arbeite, aber für mich war es einfach mal an der Zeit."


tagged in