Rod Stewart verkauft sein Haus in Essex in Großbritannien für umgerechnet knapp 9 Millionen Euro.

Rod Stewart

Rod Stewart

Der Sänger investierte 1986 in das 'Wood House', damals zahlte er schlappe 1,4 Millionen Euro. Das Anwesen erstreckt sich über 10.000 Hektar und hat einst dem Politiker Winston Churchill gehört. Jetzt möchte er das Grundstück inklusive Villa, laut der Zeitung 'The Sunday Times' aber loswerden, um seinen Kindern den Schulweg zu verkürzen. Der zehn-jährige Alastair und der fünf-jährige Aiden sollen es also komfortabler haben - deswegen wird die neue Villa in der Zwischenzeit auch schon für den Umzug vorbereitet.

Die Familie wird sich mit dem Verkauf ihres aktuellen Heims aber erstmal von sechs Schlafzimmern, einem eigenen See, Tennisplätzen und Privatpool verabschieden müssen. Doch auch bei der neuen Unterkunft wird sich der 71-Jährige bestimmt einige luxuriöse Spielereien für seine Familie einfallen lassen, mit zehn Schlafzimmern ist dort auf jeden Fall genug Platz für alle. 'Durrington House' nennt sich die neue Bleibe, die sich seit 2013 in Besitz des Rockers und seiner Frau Penny Lancaster befindet.