Rose McGowan verkauft ihr Haus, um die Kosten ihrer Klage gegen Harvey Weinstein zu decken.

Rose McGowan

Rose McGowan

Die 44-jährige Schauspielerin hat im letzten Jahr ihre Vorwürfe gegen den Film-Mogul bekannt gemacht. McGowan erklärte, Weinstein habe sie vergewaltigt und dann bezahlt, damit sie nicht an die Öffentlichkeit gehe. Nun will sie rechtlich gegen ihn vorgehen. Damit sie die Kosten für den Rechtsstreit aufbringen kann, musste die 'Charmed'-Darstellerin nun nach eigener Aussage ihr Anwesen verkaufen. Bei einer Gesprächsrunde über ihre neue 'E!'-Dokumentation 'Citizen Rose', die sich um McGowans Aktivitäten als Frauenrechtlerin drehen, sagte sie: "Ich verkaufe gerade mein Haus, um die Rechtskosten zu decken im Kampf gegen das Monster."

Während der Runde distanzierte sich der Hollywood-Star auch von der #MeToo-Bewegung, da er nicht glaube, dass Veränderung von Menschen in Machtpositionen herbeigeführt werden könne. McGowan erklärte: "Meine Plattform ist eine ganz andere als die von #MeToo. Es ist nicht wichtig für mich, als irgendetwas wahrgenommen zu werden. Ich bin glücklich, als privater Mensch zu leben. Ich versuche einfach, internationale Vergewaltiger und Kinderschänder zu stoppen. So einfach ist das."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.