Rupert Grint kann die 'Harry Potter'-Filme nicht genießen.

Rupert Grint

Rupert Grint

Der Schauspieler spielte den Zauberer Schüler Ron Weasly in der beliebten Filmadaption von J.K. Rowlings erfolgreicher Romanreihe. Wie er nun gegenüber 'Radio Times' zugab, kann er sich jedoch nicht für seine Filme begeistern: "Ich glaube, [die Tatsache,] dass ich mitspiele, ruiniert es für mich... Ich kann 'Harry Potter' nicht mehr genießen, nicht als Fan - es ist nicht dasselbe!"

Dennoch ist der Brite dankbar für seine Karriere und die Aufmerksamkeit, die die Filme ihm gebracht haben. Er hat außerdem auch kein Problem damit, Fotos mit aufgeregten Fans zu schießen. "Es ist definitiv machbar. Meine Tage enden meistens damit, dass ich ein Selfie [für ein Fan] mache. Aber es macht mir nie etwas aus, wenn es die Leute glücklich macht. Auch wenn ich es hasse, wenn Menschen Fotos machen ohne zu fragen. Als ich elf oder zwölf war, war ich [deswegen] sehr aufgeregt. Aber es wurde schwieriger als ich im Teenager-Alter war. Manchmal möchte man einfach unsichtbar sein."

Mit seinen ehemaligen Co-Stars Daniel Radcliffe und Emma Watson versucht Grint, in Kontakt zu bleiben, auch wenn es nicht immer leicht ist. "Es ist schwierig. Es ist ziemlich schwer mit allen gemeinsam in den Pub zu gehen.", so der 29-Jährige im Gespräch mit dem 'Heat'-Magazin.