Shailene Woodley

Shailene Woodley

Shailene Woodley äußert sich zu ihrer Festnahme.

Die Schauspielerin wurde am vergangenen Montag (10. Oktober) bei einer Demonstration gegen die geplante 'Dakota Access Pipeline' verhaftet. Nun äußerte sie sich auf Instagram zu dem Vorfall und schrieb unter ein Foto des Missouri-Flusses: "Eines Tages, mein Schatz, werden wir unser Gedicht singen. Die Worte tropfen nass mit gereifter Geduld von unseren Zungen. Und die Texte, die süßen Früchte aus den Samen unserer alternden Hände geboren, säen sich. #alwaysinallways #heartforward #uptous #NoDAPL#protectcleanwater #iamonyourside."

Mittlerweile soll die 24-Jährige aus dem amerikanischen 'Morton County'-Gefängnis in North Dakota entlassen worden sein. "Sie weiß die Welle der Unterstützung für sie und besonders für den fortdauernden Kampf gegen der Bau der 'Dakota Access Pipeline' sehr zu schätzen", erklärte ein Sprecher gegenüber 'E! News'. Woodley befand sich unter hundert anderen Demonstranten, die unerlaubt die Baustelle für die Pipeline betraten, um friedlich ihre Ablehnung auszudrücken. Das Projekt, das über den Missouri-Fluss verläuft, könnte unwiderrufliche Schäden für das Trinkwasser sowie das Ökosystem des Flusses hervorrufen. Erst gestern verteidigten zahlreiche Kollegen wie Ansel Elgort ('Das Schicksal ist ein mieser Verräter') und John Green das Handeln der Schauspielerin.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.