Ed Sheeran gesteht, dass seine einjährige Auszeit ihm vor der Drogensucht gerettet hat.

Ed Sheeran

Ed Sheeran

Der 'Shape of You'-Interpret legte vor der Veröffentlichung seines dritten Studioalbums 'Divide' eine Pause ein, um Abstand zu dem ganzen Rummel um seine Person zu gewinnen. Diese half ihm immens dabei, weiter am Boden zu bleiben und nicht abzuheben. So berichtet er: "Ich denke, wenn man in die Industrie kommt, muss man sich daran gewöhnen. Ich habe mich nicht angepasst, weil ich konstant auf Tour war." Langsam habe er sich dann in Richtung der "Fallgrube" bewegt, der schon so viel andere Künstler zum Opfer fielen. "Insbesondere Drogensucht" sei langsam zur Gefahr für ihn geworden, so die Beichte des Sängers. Jedoch habe er nie "irgendetwas angerührt". In der 'Jonathan Ross Show' berichtet er: "Ich fing an, da reinzufallen und deshalb habe ich ein Jahr Pause gemacht und mich verzogen."

Ein weiterer Grund, wieso er den Schritt wagte, war, dass er langsam seine Leichtigkeit verlor. So enthüllt Ed: "Es ist einfach langsam passiert. Ein paar Leute haben mich zur Seite genommen und gesagt 'Mach mach langsam'. Anfangs macht alles Spaß und wirkt wie eine Party und dann machst du es selbst und es ist nicht mehr so. Von daher war das ein Wachruf."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in