Simon Cowell ist im Alter von zwölf Jahren im Gefängnis gelandet.

Simon Cowell

Simon Cowell

Der Musikmogul ist heute eines der bekanntesten Gesichter im britischen und amerikanischen TV, doch als junger Teenager geriet er aufgrund eines ernsthaften Blödsinns in große Schwierigkeiten. In der ITV-Sendung 'This Morning' schildert der 58-Jährige, dass er aus "Jux" einst einen Busfahrer entführen wollte, um ihn an sein Ziel zu bringen. Die Umsetzung klingt wie ein sehr übler Klamaux. "Ich dachte, es war ein Streich. Ich habe eine Waffe gezogen... Ich sollte das nicht mal sagen", zeigt sich der Star sichtlich zerknirscht. "Es war eine Spielzeugwaffe und wir sagten zum Busfahrer 'Bring uns nach Watford' und er hat sprichwörtlich nicht gestoppt." Heute bereut der Produzent den Unsinn zutiefst: "Ich war kürzlich mit Rak-Su in Watford und habe ihm diese Geschichte erzählt... das letzte Mal, dass ich im verdammten Watford war, wurde ich ins Gefängnis geworfen."

Dass er öfter mal für einen dummen Scherz zu haben ist, bewies Cowell auch vor kurzem in der Castingshow 'America's Got Talent'. Dort ließ er nämlich eine fiese Bemerkung über die Hochzeitsnacht seiner Jurykollegin Mel B fallen. Diese fand das jedoch gar nicht witzig und schüttete ihm ein Glas Wasser über, bevor sie wutschnaubend das Studio verließ. Cowell selbst zeigte sich auch im Nachhinein verständnislos. Er habe einfach nur Spaß gemacht und die Sängerin habe dies gleich persönlich genommen. Dieser Mann scheint wohl von einem Fettnäpfchen ins nächste zu treten...

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in