Sir Tom Jones wurde im Laufe seiner Karriere zum Opfer sexueller Belästigung.

Tom Jones

Tom Jones

Der britische Sänger ist wohl das Paradebeispiel dafür, dass es jeden treffen kann - egal ob Frau oder Mann, Schauspieler/in oder Musiker/in. Seit dem Missbrauchsskandal um Harvey Weinstein schlägt das Thema sexuelle Belästigung hohe Wellen in der Medienlandschaft. Der 77-Jährige enthüllt nun, dass diese Vorfälle "schon immer auch in der Musikindustrie" passiert seien: "Es gab Leute, die sich über Verleger und verschiedene Dinge beschwert haben, die von ihnen erwartet wurden, damit sie einen Plattenvertrag bekommen, genau wie bei einem Filmvertrag. Es gab ein paar solcher Dinge." Man versuche zwar immer, solche Szenen zu "vermeiden", doch das würde den Fakt nicht beseitigen, dass es ständig "geschehe": "Was bei Frauen versucht wird, wird auch bei Männern versucht."

Auf die Frage von 'BBC Radio 5 Live', ob er persönlich bereits sexuell genötigt wurde, antwortete der Künstler: "Es war nicht schlimm, jemand versuchte nur... es war eine Frage und ich sagte 'Nein danke.' Man denkt, 'Ich muss von dieser Person wegkommen und es soll nicht so sein.' Man sollte das selbst wissen, man macht keine Sachen, nur weil man sich denkt, 'Ich wollte das tun.' Das sagt dir deine eigene Vernunft." Das treffe nicht nur im Showbusiness, sondern in "allen Bereichen, in denen man sich befinde", zu.