Taylor Lautner ist für Billie Lourd nach den zwei Todesfällen in ihrer Familie eine "eindrucksvolle" Unterstützung.

Taylor Lautner

Taylor Lautner

Das Herz der 24-jährigen Schauspielerin wurde gebrochen, als ihre Mutter Carrie Fisher am 27. Dezember an einem Herzstillstand und ihre Großmutter Debbie Reynolds eine Woche später an einem Schlaganfall starben. Laut ihrem Onkel Todd Fisher sei Billies Partner Taylor Lautner eine große Hilfe, ihre Traurigkeit zu lindern. Gegenüber 'E!News' äußert sich Todd: "Dieser Mann ist wirklich sehr beeindruckend. Er ist eine sehr tiefgründige Person und hat Billie großartig unterstützt. Er hat sich verhalten, als sei er ihr Ehemann."

Jedoch gibt der 59-Jährige zu, dass er auch auf Taylor einen "genauen Blick" geworfen habe, um sicherzugehen, dass der 25-jährige Mädchenschwarm auch für seine Nichte geeignet ist. "Wie jeder Onkel bist du misstrauisch bei Typen, die Zeit mit deiner Nichte verbringen [...] Sie hatte schon andere Freunde, gute Freunde, allerdings schaue ich mir die Jungs genau an", erklärt er im Interview.

Billie sei nach den beiden Todesfällen jedoch sehr stark. Im März teilte Todd 'ET Online' mit: "Diese beiden Mädchen, meine Mutter und meine Schwester, waren großartige Persönlichkeiten, die einen großen Einfluss auf Billie, mich und viele andere hatten. Es ist nur so, dass ich 59 bin und keine Wahl habe, als weiterzumachen. Ich lasse Billie durchatmen, wisst ihr? Sie muss Abstand von diesem Verlust nehmen."