Taylor Swift stichelt in ihrem neuen Musikvideo gegen Tom Hiddleston und Kim Kardashian West.

Taylor Swift

Taylor Swift

Die 27-jährige Sängerin enthüllte den Kurzfilm für ihre Single 'Look What You Made Me Do' während der MTV Video Music Awards am Sonntag (27. August). In dem Video ist ein Seitenhieb versteckt, der gegen all diejenigen geht, von denen sich die Künstlerin falsch behandelt gefühlt hat, darunter ihr Exfreund Tom Hiddleston, Realitv-TV-Star Kim Kardashian West sowie ihre Rivalin Katy Perry.

Ein Clip zeigt eine Reihe von männlichen Tänzern, die kurze Tops mit der Aufschrift 'I [heart] TS' tragen, ein klarer Bezug auf das Unterhemd mit dem selben Slogan, das Tom einmal während ihrer Beziehung trug. Auch gegen Kim zielt die Musikerin. Die zweifache Mutter wurde im Oktober in einem Pariser Hotelzimmer überfallen und in der Badewanne festgehalten, während Räuber ihren Schmuck stahlen. Während einer Szene in Swifts Musikvideo sieht man sie, wie in einem Bad aus Juwelen liegt. Darin bezieht sie sich außerdem auf ihren sexuellen Übergriff durch David Mueller. In der juwelenbefüllten Badewanne sieht man einen Scheck mit der Summe, die sie in dem Gerichtsprozess gegen den früheren DJ gewonnen hat. Katy Perry, mit der Taylor wegen gestohlenen Background-Tänzern im Clinch steht, wird ebenfalls auf die Schippe genommen. So erscheint der Popstar mit blonder Perücke, die der Frisur von Katy sehr ähnlich sieht, und baut einen Autounfall, als Fotografen gerade herschauen.

Die Regie für das Video wurde von Joseph Kahn geführt, der bereits die Clips für 'Blank Space' und 'Bad Blood' drehte.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.