Uma Thurman beschwert sich über Hollywoods Umgang mit Frauen.

Uma Thurman

Uma Thurman

Die 47-jährige Schauspielerin ist frustriert und das auch schon länger. Besonders zu Beginn ihrer Karriere, als sie versuchte, "anständig zu sein und hart zu arbeiten", begegnete man ihr als Frau mit "Verachtung und Ablehnung", wie sie in einem Interview mit der 'New York Times' erklärt. Uma sagte weiter: "Eine großartige Kinorolle kommt manchmal. Für manche vielleicht etwas öfter. Aber nicht bei jedem." Die 'Kill Bill'-Darstellerin weigerte sich im Zuge des Gesprächs jedoch, über die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein zu sprechen, der sieben ihrer Filme produzierte. Sie sagte schlicht und einfach: "Ich werde darüber sprechen, wenn ich darüber sprechen möchte." Im Vorfeld hatte sie bereits erläutert, dass sie zu "sauer" sei, um den Skandal zu thematisieren.

Erst letzten Monat hatte der 'Pulp Fiction'-Star zu Protokoll gegeben: "Ich habe kein kleines bisschen für euch, denn ich habe gelernt. Ich bin kein kleines Kind und das habe ich gelernt. Wenn ich sauer bin und spreche, bereue ich meistens, was ich gesagt habe. Also warte ich, bis ich weniger sauer bin. Und wenn ich bereit bin, dann sage ich, was ich sagen muss."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.