Ed Westwick jammert nicht gerne über seinen Ruhm.

Ed Westwick

Ed Westwick

Der 'Gossip Girl'-Star, der mit seiner Rolle als Chuck Bass berühmt wurde, denkt, das niemand das Recht hat, sich über den eigenen Ruhm zu beschweren, denn dieser ermögliche ihm ein schönes Leben.

"Es waren alles meine Entscheidungen, die mich dahin gebracht haben, wo ich bin. Also ist das auch alles gut so. Ich beschwere mich in keiner Weise darüber. Manche Leute, die berühmt sind oder irgendwie in der Aufmerksamkeit stehen, beschweren sich manchmal darüber, aber ich denke nicht, dass man darüber wirklich jammern sollte. Ich lebe sein sehr nettes Leben und ich bin froh darüber. Niemand will mich töten, alle wollen nur ein Foto. Ich schaue mir dann Leute wie Cillian Murphy an und denke mir 'Okay der ist sehr privat'. Aber er sagt dann 'Ich bin überhaupt nicht privat. Ich bin auf Instagram'", erzählt er der Zeitung 'Evening Standard'.

Der 29-Jährige hat auch keinen genauen Plan, wie sein Leben beruflich und privat weiter verlaufen soll. "Ich denke, ich nehme jeden Moment, so wie er ist und wenn es sich nach dem richtigen Schritt anfühlt, dann springst du einfach rein. Ich bin keiner, der weit im Voraus plant. Du weißt ja doch nie, was passiert. Das Leben hat seine Irrungen und Wirrungen und das kann sonst schnell zu Enttäuschungen führen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.