Will Smith veränderte seine Erziehungsweise, nachdem seine Tochter ihren Kopf rasierte.

Willow Smith

Willow Smith

Der 'Men in Black'-Star hat von einem prägenden Moment mit seiner Tochter erzählt, der seine Erziehungsweise für immer verändert hat. So soll ihm seine Tochter Willow, die als Sängerin arbeitet, erzählt haben, dass sie gerne nach Hause kommen würde. Doch als ihr Vater ihr befahl, weiter auf Tour zu bleiben, rasierte sie sich als Protest die Haare vom Kopf. Dies schien dem Schauspieler, der zudem noch die Söhne Jaden und Trey hat, eine Lehre gewesen zu sein, wie er in Jay-Zs neuem 'Footnotes of Adnis'-Video auf Tidal verrät: "Wir kamen die Treppe runter und Willow saß dort und rasierte sich eine Glatze, mitten in ihrer 'Whip My Hair'-Tour. Ich dachte nur 'Oh sche***' und sah mein kleines Mädchen an und verstand plötzlich. Ich dachte nur 'Du wirst nie wieder solch ein Problem mit mir haben. Lass uns gehen Kleines, wir können gehen!'. Ich fühlte mich wie ein Soldat, dem jedes Gefühl egal war und immer weiter versuchte, sie in eine Ecke zu drängen. Als wäre es mir total egal, wie es dieser kleinen wunderschönen Kreatur emotional ging. Das war das Mal, an dem ich meine Erziehungsweise für immer änderte."

Erst letztes Jahr hatte Willow im Gespräch mit 'Interview' über ihre Eltern gesagt: "Sie geben den Leuten immer das zurück, was diese ihnen geben. Oftmals ist es aber so, dass sie den Leuten immer wieder etwas geben, diese das aber nie erwidern, weil sie denken, dass sie eh schon alles haben. Aber es geht nicht nur ums Geld. Es geht auch nicht darum, den Leuten etwas zu geben. Meine Eltern haben mir etwas gegeben, was spirituell und nicht für jeden greifbar ist. Und danach lebe ich nun und versuche die Welt ein kleines bisschen zu ändern."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.