Zac Efron wäre bei einem Unfall fast gestorben.

Zac Efron

Zac Efron

Der 30-Jährige ist derzeit wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. Allerdings hätte er in einer Situation doch lieber ein Stunt-Double gehabt.

Der Frauenschwarm und sein Kollege Hugh Jackman locken mit 'The Greatest Showman' derzeit wieder die Zuschauer in die Kinos. Die beiden Leinwandhelden waren im Londoner Berufsverkehr mit dem Rad unterwegs, wobei die für Zac ungewöhnliche Situation, für ihn lebensgefährlich wurde. "Wir schlängelten uns um ein paar Autos und plötzlich war ein Doppeldecker direkt vor mir. Ich ging in die Eisen, fiel unter das Vorderrad und entkam dem Tod nur knapp", erklärte der Schauspieler bei der am Silvesterabend ausgestrahlten 'Graham Norton Show'.

Der Fahrrad-Unfall war jedoch nicht der erste gefährliche Vorfall außerhalb von Dreharbeiten: Bereits 2013 hatte sich der frühere 'High School Musical'-Star den Unterkiefer gebrochen, weil er in einer Pfütze ausgerutscht war, die von seinem hauseigenen Springbrunnen verursacht wurde. Durch seine Verletzung konnte er damals wochenlang nur nur flüssige Nahrung zu sich nehmen und verlor fast sechs Kilo.

Recommended Articles