Zoe Saldana beschwert sich, dass ihre Herkunft ihr Rollen verbauen würde.

Zoe Saldana

Zoe Saldana

Die 39-jährige Schauspielerin hat ihre Wurzeln in der Dominikanischen Republik und in Puerto Rico. Dadurch fällt die 'Guardians of the Galaxy'-Darstellerin allerdings durch das Raster der "typischen" Amerikanerin, die in der Regel für Hauptrollen besetzt wird. Dem 'PorterEdit'-Magazin erklärt die zweifache Mutter: "Jedes Mal, wenn ich ein Skript - selbst für ein Historiendrama - gelesen habe, dann dachte ich immer, ich kämpfe um die Hauptrolle. Aber früher oder später kam immer eine Nebenrolle mit anderem kulturellen Hintergrund ins Geschehen und ich dachte nur 'Oh!'. Ich durfte mich nicht einmal um die Hauptrolle bemühen, weil sie 'die Rolle traditionell besetzen' wollten. Immer, wenn ich das Gespräch mit meinen Agenten beendet habe, dachte ich 'Was an mir ist nicht traditionell?'. Es ist sehr schwer, das zu akzeptieren."

Der 'Avatar'-Star hat jedoch nicht nur Probleme, Hauptrollen an Land zu ziehen. Daneben wird die schöne Schauspielerin auch selten für Magazin-Cover ausgewählt. Den Grund dafür meint Saldana auch zu kennen: "Ich habe das Gefühl, dass vielen Verlegern meine Action-Rollen zu männlich sind - und wenn ich das sage, tue ich ihnen einen Gefallen, weil ich genug weibliche Action-Stars auf Covern gesehen habe. Ich denke, es handelt sich immer um die Herkunft. 'Farbe verkauft sich nicht' - hinter dieser Ausrede verstecken sie sich. Aber in Wirklichkeit ist es so, dass wenn du in der Rolle einer Führungskraft bist, die Verantwortung hast, das tägliche Geschehen ins Positive zu wenden und auf den richtigen Pfad zu bringen."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in