Bar Refaeli möchte ihr Handy öfters zur Seite legen.

Bar Refaeli

Bar Refaeli

Die Moderatorin ist etwas besorgt darüber, dass jeder sich und sein aufregendes Leben auf Social Media zur Schau stellen möchte. Das Model findet dagegen, dass man das Handy viel öfter in der Tasche lassen und den Moment genießen sollte. "Ehrlich gesagt, empfinde ich den sozialen Medien gegenüber eine Art Hassliebe", betont die Schönheit im Interview mit der 'Cosmopolitan'. "Durch das ständige Posten haben wir ein wenig die Fähigkeit verloren, auf das echte Leben zu schauen. Sobald es etwas Schönes zu sehen gibt, zückt jeder sofort ein Handy." Refaeli möchte das nun selbst ändern: "Ich versuche, im Moment zu leben, statt ständig Fotos zu posten."

Statt auf Social Media konzentriert sich die 33-Jährige außerdem lieber auf ihre Modelkarriere, auch wenn diese zu Beginn manchmal etwas holprig verlief. Einmal wurde dem Model nach einem Unterwäsche-Shooting gesagt, dass es zu viel Speck auf den Rippen habe. Eine Unverschämtheit für das Model aus Israel! "Die können mich mal! Ich werde sicher nicht Teil dieses Wahnsinns", bekräftigt sie. Trotzdem liebt sie ihren Job und würde ihre Töchter jederzeit ermutigen, in ihre Fußstapfen zu treten. Refaeli meint: "Wenn sie groß sind und modeln wollen, ist das ihre Entscheidung. Und dann werde ich sie auch unterstützen. Weil es der beste Job der Welt ist."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in