Blake Shelton wird nach eigener Aussage wieder "eklig und hässlich", sobald er nicht mehr 'Sexiest Man Alive' ist.

Blake Shelton und Gwen Stefani

Blake Shelton und Gwen Stefani

Der 42-jährige Sänger war der erste Country-Musiker, der im November des vergangenen Jahres mit dem Titel ausgezeichnet wurde und folgte in die Fußstapfen von Ryan Reynolds, David Beckham und Dwayne 'The Rock' Johnson. Nun hat er angeblich gescherzt, der Kick für sein Ego sei fast vorbei, da das 'People'-Magazin bald seinen Nachfolger bekannt geben wird. Von dem Blatt gefragt, ob die Ehre ihm mehr Selbstvertrauen verliehen habe, sagte der Star lachend: "Ich denke, meine Herrschaft ist fast vorbei... ich erinnere mich, dass es rund um Thanksgiving herum war, als das herauskam, also denke ich, dass wer auch immer die neue Person ist, bald übernimmt und ich werde wieder eklig und hässlich!"

Shelton hatte zuvor zugegeben, dass er seinen neuen Titel auf alle möglichen Arten "auspressen" wolle, weil er sein ganzes Leben lang "fett und hässlich" gewesen sei. Er scherzte: "Ich meine, du kannst nicht der 'Sexiest Man Alive' sein... ohne der 'Sexiest Man Alive' zu sein. Ich sagte das im Magazin, als ich mein Interview für den 'Sexiest Man Alive'[-Titel] gegeben habe, dass ich mein ganzes Leben lang fett und hässlich gewesen bin und wenn ich nur für ein Jahr lang sexy sein kann, dann presse ich dies für alles, was es wert ist, aus."

Der 'God Gave Me You'-Hitmacher witzelte außerdem damals, dass er sich seiner 48-jährigen Freundin Gwen Stefani gegenüber "schlecht fühle", weil sie ihn nun mit dem Rest der Welt teilen muss, obwohl sie einen Hottie datet.