Bradley Cooper fand das Timing der Geburt seiner Tochter "irgendwie perfekt".

Bradley Cooper

Bradley Cooper

Irina Shayk, die Freundin des 43-jährigen Schauspielers, brachte ihre heute 18 Monate alte Tochter Lea De Seine genau eine Woche vor seinem Regiedebüt in 'A Star is Born' zur Welt und Cooper hat nun zugegeben, dass das Timing nicht hätte besser sein können. Dem 'W'-Magazin sagte der 'Hangover'-Star: "Ich wachte auf und trainierte, gefolgt von zwei Stunden Gitarrenstunden und zwei Stunden Klavierstunden. Mittagessen. Dann kam Lukas Nelson, mein Partner, rüber und wir schrieben eineinhalb Stunden lang Musik. Dann schrieb ich den Rest des Tages an dem Drehbuch. Irina war schwanger, also war es irgendwie perfekt. Lea wurde eine Woche vor dem Beginn der Dreharbeiten geboren."

Cooper kann es kaum fassen, wie sehr sich sein Leben geändert hat, seitdem er Vater ist. 'NPR' gegenüber erklärte er: "Ich verbrachte circa 15 Jahre damit, einen Film nach dem anderen zu drehen. Und dann wurde ich 39 und ich stoppte und sagte 'Was will ich wirklich machen?' Ich möchte Joseph Merricks Geschichte in 'The Elephant Man' erzählen. Also tat ich das ein Jahr lang. Dann kam diese Geschichte zu mir, 'A Star is Born' und dann verbrachte ich die nächsten vier Jahre damit. Und das Einzige, was ich über die Zukunft weiß, ist: Es ist all die Zeit wert, die ich damit verbrachte, auch wenn in einer halben Dekade nur ein Kunstwerk dabei herauskommt, das wäre immer noch großartig, solange ich fühle, dass es der Film ist, den ich machen wollte, was dieser hier ist. Also schätze ich, dass ein Kind zu haben, eine eigene Familie zu haben - was ein Wunder und etwas ist, von dem ich immer geträumt habe - mich noch mehr dazu gebracht hat, mich zu öffnen, denke ich [...]."