Casey Affleck und Sylvester Stallone erlebten einen äußerst peinlichen Vorfall bei den 'Golden Globes'.

Sylvester Stallone

Sylvester Stallone

Der 70-Jährige sollte eigentlich bei der Preisverleihung neben Affleck und dessen langjährigem Freund Matt Damon sitzen. Doch als Stallone mit seiner Frau Jennifer Flavin nach der Eröffnung der Show zu seinem angeblichen Tisch kam, musste er eine böse Überraschung erleben: Sein Platz war nämlich schon besetzt. Für das Paar war lediglich nur noch ein freier Sitz verfügbar. Auch zeigte keiner der am Tisch Sitzenden Anstalten, Platz für die beiden zu machen. Deshalb musste der 'Rambo'-Star kurzerhand wieder den Rückzug antreten und statt neben anderen Promis backstage im Green Room Platz nehmen.

Ein Insider berichtete, dass es allerhand Verwirrung gegeben habe, stellt jedoch auch klar: "Es war nichts Persönliches gegen ihn." Später soll sich Affleck bei dem Action-Darsteller für den peinlichen Vorfall entschuldigt haben. Doch laut 'People' sei Stallone gar nicht interessiert daran gewesen, was ihm sein Kollege sagte. Ob da also doch noch mehr Zoff droht?

Abgesehen von dieser Szene erlebte der 41-Jährige jedoch eine unvergessliche Nacht: Für seine Rolle in Kenneth Lonergans Drama 'Manchester by the Sea', der ab 19. Januar in den deutschen Kinos läuft, wurde er nämlich als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.