Seine ehemaligen Kollegen sind am Boden zerstört über den Tod von Mark Salling.

Mark Salling

Mark Salling

Der 35-Jährige wurde am Dienstag (30. Januar) tot in seiner Heimatstadt aufgefunden. Der ehemalige 'Glee'-Darsteller stand kurz vor einem Haftantritt wegen des Besitzes von kinderpornographischen Material. Nun melden sich seine Schauspielkollegen zu Wort, die schockiert von der tragischen Todesnachricht sind. Jane Lynch zeigte sich gegenüber 'TMZ' tief betroffen: "Es ist traurig. Sehr tragisch. [Ich werde ihn in Erinnerung behalten] als den Typen, der am Beginn von 'Glee' ein super süßes Video aufgenommen hat, weil er so froh war, ein Teil davon zu sein. Es ist tragisch und mein Herz ist gebrochen."

Daneben teilte die 57-Jährige einen Tweet von 'Glee'-Mitarbeiter Tim Davis, der besagte: "Ich will deutlich sein. Mitgefühl mit #MarkSalling soll in keiner Weise seine Verbrechen minimieren oder den Schmerz und die Verzweiflung der Opfer schmälern. Ich sage nur: Hört auf, das Leid seiner Familie zu vergrößern. Er war ihr Sohn. Wenn ihr komplett ohne Sünde seid, dann dürft ihr den ersten Stein werfen." Ebenfalls auf Twitter meldete sich sein ehemaliger Co-Star Iqbal Theba zu Wort: "Sein Tod schmerzt mich sehr. Manche von euch kennen ihn wohl nur wegen seiner Fehler, aber ich habe ihn als jemanden kennengelernt, mit dem man gut arbeiten konnte und der toll zu meinen Kindern war. Ich wünschte, dass er seine Dämonen bekämpft und gebüßt hätte und am Ende als Sieger hervorgegangen wäre. Mögen wir alle Trost in besseren Erinnerungen finden."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.