David Bradley genoss es, die Rote Hochzeit-Szene für 'Game of Thrones' zu drehen.

David Bradley

David Bradley

Der 75-Jährige verkörpert in der HBO-Serie den Bösewicht Walder Frey, der in Staffel drei das vielleicht schrecklichste Blutbad der ganzen Fantasy-Show herbeiführte. Eigentlich als freudige Hochzeitsfeier geplant, endete die Nacht im kaltblütigem Mord an den beliebten Charakteren Robb Stark (Richard Madden), seiner schwangeren Frau sowie seiner Mutter Catelyn Stark (Michelle Fairley). Fans auf der ganzen Welt waren geschockt von dieser heftigen Wendung der Geschichte, doch der Schauspieler selbst fand das ganze vielmehr amüsant als traurig.

"Ich habe noch nie so viel gelacht", erklärt er der Zeitung 'The Daily Telegraph'. "Es hat eine ganze Woche gedauert, um es mit all den verschiedenen Stichwunden und der einleitenden Rede zu machen, was ich lustig fand." Obwohl seine Figur vielen Zuschauern verhasst ist, hat er die Sympathien von Bradley selbst gewonnen: "Der Kerl hat einen besonderen Sinn für Humor, Leute mit Brot und Salz anzulocken." Damit erinnert er ihn jedoch auch gleichzeitig an eine andere historische Figur: "Ich denke, dass Stalin auch eine gute Zeit dabei hatte, Leute einzuladen und zu wissen, dass sie das Gebäude nie mehr verlassen werden."

Am Ende von Staffel sechs wird Walder Frey seine gerechte Strafe zuteil und er wird von Arya Stark ermordet, nachdem sie ihm erst eine Pastete mit dem Fleisch seines eigenen Sohnes essen ließ. Doch noch immer bekommt Bradley den Hass der Leute zu spüren: "Ich hatte Taxifahrer, die ihre Fenster runter gemacht haben und gesagt haben 'Ich kann dir nicht vergeben für das, was du getan hast!'"

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in