Falls es England bis ins Halbfinale der WM schafft, will sich Howard Donald online seine Hoden rasieren.

Howard Donald

Howard Donald

Der Take That-Sänger war total überrascht, als die englische Nationalelf das Elfmeterschießen bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Russland tatsächlich gegen Kolumbien gewann. Damit ist es den Fußballern erst das zweite Mal seit der Europameisterschaft 1996 gelungen, ein Spiel in einem großen Turnier durch ein Elfmeterschießen für sich zu entscheiden. Am kommenden Samstag (07. Juli) trifft England somit im Viertelfinale auf Schweden. Der 50-jährige Musiker ist sogar so aus dem Häuschen, dass er seinen Fans versprochen hat, seine Kronjuwelen online freizulegen, falls England das Spiel gewinnen sollte. Der 'Back for Good'-Hitmacher schrieb auf Twitter: "Ich bin heute um 6.30 Uhr aufgewacht, da ich an einer spannenden Serie für @Channel4 arbeite. Haben wir wirklich das Elfmeterschießen gestern gewonnen?! Ich hoffe wirklich, wir bringen das Ding nach Hause. Falls wir es schaffen, rasiere ich mir die Eier live auf @instagram. Sogar, wenn wir ins Halbfinale kommen."

Die englischen Fans saßen während des nervenaufreibenden Spiels in der vergangenen Nacht unruhig auf ihren Sitzen. Harry Kane erzielte das erste Tor nur wenige Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit, nach einem Foul von Carlos Sanchez gegen den englischen Kapitän. England schien das Viertelfinale der Weltmeisterschaft schon in der Tasche zu haben, aber die Spieler waren am Boden zerstört, als Kolumbiens Yerry Mina zwei Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich schoss. Trotzdem konnte das Team von Kane die englische Nation stolz machen, als sie beim Elfmeterschießen mit 4:3 den Sieg holten.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.