James Corden vermisst seine britische Heimat London.

James Corden

James Corden

Der TV-Star wohnt seit 2015 mit seiner Frau Julia sowie den gemeinsamen Kindern Max (6), Carey (3) und Charlotte (2 Monate) in Los Angeles, wo er seine 'Late Late Show' managt. Trotzdem verspürt der Komiker große Sehnsucht nach der britischen Metropole, an die seiner Meinung nach einfach keine andere Stadt ran kann. Vor allem ein Attribut bewundert er an der englischen Hauptstadt. "Seltsamerweise ist die Sache, die ich am meisten vermisse, die Architektur, denn ich finde, dass London eine der schönsten Städte der Welt ist und ich glaube, das habe ich für selbstverständlich gehalten, als ich dort gelebt habe", gesteht der 39-Jährige.

In Amerika dagegen vermisst er diese besondere historische Schönheit. "Jetzt lebe ich irgendwo, wo es fast keine Architektur gibt, wenn ich mich umschaue", klagt der Comedian im Gespräch mit 'Mirror Online'. Für alle Touristen, die nach England kommen, hat er jedoch einen wichtigen - und sehr simplen - Tipp auf Lager: "Wenn mich jemand fragt 'Ich fliege nach London, was soll ich machen?', dann sage ich 'Du sollst hoch schauen.'"

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in