James Cordon sehnt sich nach seinen Zeiten als Schauspieler und möchte früher oder später zu seinen Karrierewurzeln zurückkehren.

James Corden

James Corden

Der 'Gavin & Stacey'-Schauspieler ist nun bereits seit drei Jahren als Moderator der 'Late Late Show' in Amerika tätig. Der gebürtige Brite erklärt nun jedoch, trotz seines Erfolges zukünftig lieber wieder als Schauspieler und Schriftsteller arbeiten zu wollen. In einem Gespräch mit der 'Bizarre'-Kolumne der Zeitung 'The Sun' erklärte Cordon: "Ich möchte die 'Late Late Show' nicht für immer [moderieren]. Denn in meinem tiefsten Inneren weiß ich, dass ich ein Schriftsteller und Schauspieler bin. Ich liebe diese Show und jeden einzelnen Tag, der mit ihr vergeht, aber ich möchte nicht, dass es bald auch nur zu irgendeinem x-beliebigen Job wird."

Des Weiteren spielt der Vater von drei Töchtern, die er gemeinsam mit seiner Frau Julia Corden hat, mit dem Gedanken, Amerika zu verlassen und wieder zurück in seine Heimat England zu ziehen. So möchte der 'Carpool Karaoke'-Moderator wieder näher bei seinen Eltern leben, da diese schließlich auch "nicht jünger werden". Er fügt hinzu: "Wir sind einfach sehr weit von zuhause weg und die Leute zuhause werden eben auch nicht jünger. Da denke ich in letzter Zeit ziemlich viel drüber nach." Dem witzigen Briten wurde erst kürzlich eine Vertragsverlängerung angeboten, die ihn für weitere zwei Jahre zum Moderator der 'Late Late Show' machen würde. Ob er diesen rund neun Millionen Euro-Deal jedoch annehmen wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt.


Tagged in