Jennifer Garner soll gerichtliche Dokumente eingereicht haben, die eine Scheidung von Ben Affleck beschleunigen sollen.


Jennifer Garner

Jennifer Garner

Die 46-Jährige und der Schauspieler trennten sich bereits im Jahr 2015. Zwei Jahre später reichte sie dann die Scheidung ein, die nun bald vollzogen werden soll. Laut 'TMZ' hat sie angeblich einen Antrag gestellt, dass der Fall aus dem Gericht genommen und einem privaten Richter vorgelegt werden soll, der die entscheidenden Punkte schneller regeln könne. Das Ziel: eine Scheidung bereits zu Ende diesen Jahres.

Die Regelung der Angelegenheit soll sich deshalb nach hinten verschoben haben, weil sich Affleck wegen seiner Alkoholabhängigkeit derzeit im Entzug befindet. Erst wenn er seine Sucht besiegt hat, will sie einem gemeinsamen Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder Violet (12), Seraphina (9) und Samuel (6) zustimmen.

Seit über einem Monat befindet sich der 'Justice League'-Darsteller nun bereits in einer Entzugsklinik, in die in seine Noch-Ehefrau gebracht hat. Ein Vertrauter sagte 'E!News' vergangene Woche: "Er arbeitet sehr hart an sich selbst und will die Ursache für seine Sucht herausfinden. Er hat eine Menge Dämonen, aber er will sich selbst verstehen und will dieses Mal andere Ergebnisse. Er ist damit einverstanden, länger zu bleiben, was eine positive Entwicklung ist. [...] Er will immer der bestmögliche Vater sein und sein Rückfall hat seine Familie wieder in die Öffentlichkeit gerückt. Er nimmt das jetzt alles sehr ernst."