Jimmy Fallon musste weinen, als er seine Tochter zum ersten Mal zur Schule brachte.

Jimmy Fallon

Jimmy Fallon

Der 43-jährige Talkshow-Host musste diese Woche damit zurechtkommen, dass seine fünfjährige Tochter Winnie von nun an zur Vorschule geht. Wie er in seiner Show verriet, wurden sowohl er als auch seine Frau Nancy Juvonen emotional, als sie ihre kleine Tochter in der Bildungseinrichtung abgaben. Zu Gast Jennifer Garner sagte Jimmy während seiner Sendung 'The Tonight Show With Jimmy Fallon': "Sie ist heute zur Vorschule gegangen. Ich habe nicht geweint. Aber irgendwie schon. Ich habe es in mir drin behalten - ich wollte nicht der Papa sein, der heult."

Während seine Frau die Tränen nicht zurückhalten konnte, versuchte der Fernsehstar, seine Trauer nicht zu zeigen - was ihm offenbar ziemlich schwer fiel: "Ich sagte mir: 'Ich werde nicht weinen.' Meine Frau war komplett außer sich. Sie heulte und sie brachte alle anderen Mütter zum Heulen. Die anderen Väter waren cool, also musste ich auch cool tun. Die anderen fragten mich 'Bist du okay?' Und ich sagte 'Alles ist gut. Viel Spaß, Winnie! Viel Spaß in der Vorschule! Ich muss hier raus!' Ich konnte es nicht verstecken, es war wirklich schrecklich."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.