John Legend empfindet seinen Emmy-Gewinn als surreal.

John Legend

John Legend

Der 39-Jährige hat nun als jüngster Künstler überhaupt den begehrten Karrieremeilenstein erreicht und sowohl einen Emmy, Grammys,einen Oscar und einen Tony im Regal stehen. Am vergangenen Sonntag (09.September) wurde er bei den 'Creative Arts Emmy Awards' für seine außergewöhnliche Arbeit als Produzent des amerikanischen Fernsehspekatkels 'Jesus Christ Superstar Live in Concert' ausgezeichnet. Damit ergänzt der Musiker seine Sammlung von Auszeichnungen, die bisher aus zehn Grammys, einem Oscar, den er für den besten Song 2015 gewann und einem Tony-Award besteht.

Der Ehemann von Chrissy Teigen gab zu, dass er niemals zu träumen gewagt hätte, sich der Extraklasse der Weltstars anzuschließen, die bei allen vier großen Preisverleihungen Preise einheimsen durften. In einem Interview mit 'Entertainment Tonight' sagte er: "Es fühlt sich irgendwie surreal an. Es ist etwas, woran ich nie gedacht habe, als ich meine Karriere begann. Mein Ziel war es, einfach ein paar Grammys zu gewinnen und viele Platten zu verkaufen. All das fing ziemlich schnell an, aber ich hätte trotzdem nie gedacht, dass ich einen Emmy gewinnen würde und damit zu der ausgewählten Gruppe gehören würde, die alle vier dieser großen Preise gewonnen hat. Ich bin froh, dass ich Teil einer so großen Show sein durfte. Es war mir eine große Ehre, bei den Emmys mitwirken zu dürfen."

Seine geliebte Frau durfte an diesem ganz besonderen Moment glücklicherweise teilhaben, denn sie änderte extra ihre Pläne, um an seiner Seite zu sein und ihm den Rücken zu stärken. "Sie sollte eigentlich neue Folgen der Show 'Lip Sync Battle' aufnehmen. So lastete ein gewisser Druck auf mir. Ich wollte ihre Zeit nicht verschwenden. Ich bin froh, dass sie bei so einem Moment an meiner Seite sein konnte.", verriet der Schmusesänger stolz.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.