Katy Perry verpasste am Montag (07. Mai) beinahe die Met-Gala, nachdem ihr Oldtimer nicht angesprungen ist.

Katy Perry bei der Met-Gala

Katy Perry bei der Met-Gala

Die 'Walking on Air'-Hitmacherin konnte nicht in den gebuchten Limousinen fahren, die für die Gäste der Heavenly Bodies: Fashion & The Catholic Imagination Costume Institute-Gala im Metropolitan Museum of Art vorgesehen waren, da sie übergroße Engelsflügel trug, die schlicht nicht in die Autos passten. Deshalb wollte sie in einem Cabriolet aus den 1930er Jahren am roten Teppich vorfahren. Die 'American Idol'-Jurorin konnte ihr umwerfendes Outfit, das von einem goldenen Versace-Kleid und passenden Ankle-Boots komplettiert wurde, jedoch trotzdem fast nicht der Weltöffentlichkeit präsentieren, da das Auto nicht ansprang. In einem Video von 'TMZ' kann man eine panisch klingende Katy sehen, die sagt: "Funktioniert das Auto?" Nach mehreren Versuchen, den Motor zu starten, lachte die Sängerin und erklärte: "Das Auto springt nicht an." Nachdem der Oldtimer dann doch noch ansprang und die 'Roar'-Interpretin am roten Teppich der Gala angekommen war, beschrieb sie ihr Outfit gegenüber der 'New York Times': "Ich fühle mich sehr engelsgleich. Himmlisch."

Das Outfit-Drama der 33-jährigen Freundin von Orlando Bloom war da aber noch nicht zu Ende. In einem Live-Stream der jährlichen Gala, der von 'E! News' bereitgestellt wurde, war zu erkennen, wie Katy ihren Stylisten mit ihren Engelsflügeln am Kopf trifft, als sie versucht, sich einen Platz auf dem rappelvollen roten Teppich freizuräumen. Glücklicherweise ist aber nichts Schlimmeres passiert. Im Gebäude angekommen nahm Perry das gefährliche Accessoire ab und unterhielt sich unter anderem mit Kim Kardashian West, die ebenfalls ein ausgefallenes goldenes Kleid trug.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.