Keith Richards denkt, dass Mick Jagger besser eine Vasektomie vornehmen lassen sollte.

Keith Richards

Keith Richards

Der 74-jährige Gitarrist bezeichnete seinen Rolling Stones-Bandkollegen als "sexgeilen alten B*****d" und behauptete, dass der 74-jährige Sänger mittlerweile zu alt sei, um immer noch Kinder in die Welt zu setzen. Erst im Dezember 2016 wurde Mick zum achten Mal Vater, als seine Freundin Melanie Hamrick ihren Sohn Devereaux zur Welt brachte. In einem Interview mit dem 'Wall Street Journal' sagte er: "Mick ist ein sexgeiler alter B*****d. Es ist Zeit für den Schnitt - du kannst nicht mehr Vater sein in diesem Alter. Diese armen Kinder!" Die zwei Rockstars haben sich über die Jahre immer wieder gegenseitig öffentlich beleidigt, doch Keith gibt zu, dass gerade dieses Feuer zwischen ihnen, ihre Freundschaft ausmacht: "Wenn ich über die Rolling Stones spreche, dann gibt es keinen anderen Frontsänger wie Jagger. Egal wie viele Knochen du aus ihm herausbrechen willst, es ist großartig mit ihm zu arbeiten."

Nachdem das Interview veröffentlicht wurde, entschuldigte sich der 'Brown Sugar'-Musiker bei Mick öffentlich und auch persönlich und gab zu, dass er sich schlecht benommen habe. Bereits zu früheren Zeitpunkten wurde Keith gegenüber Mick ausfallend. Damals bezeichnete er ihn als "Snob" und "Kontroll-Freak" und erklärte der ganzen Welt in seiner 2010 erschienenen Autobiographie, dass Mick ein kleines Geschlechtsteil besäße. "Ich weiß, dass er ein enormes Paar an Eiern besitzt - aber das reicht nicht aus, um die Lücke zu füllen", ist in dem Buch 'Life' nachzulesen.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.