Kevin Hart denkt, dass er in Zukunft keine Kinder mehr haben möchte.

Kevin Hart, Eniko Parrish

Kevin Hart, Eniko Parrish

Der stolze Vater der 13-jährigen Heaven und des 10-jährigen Hendrix wurde gerade erst zum dritten Mal Vater. Ehefrau Eniko brachte vor acht Monaten den kleinen Kenzo zur Welt und der Schauspieler erklärte, dass er zwar bereits über ein viertes Kind nachgedacht habe, es dann aber schwierig wäre, ein eigenes Leben zu führen. Gegenüber 'Extra' meinte er: "Ich weiß nicht. Drei Kinder zu haben ist wunderbar, aber beim vierten wird es schon schwierig. Es ist jetzt schon schwierig, das Haus zu verlassen."

Der 39-Jährige verriet, dass der Familienzuwachs zwar alles auf den Kopf gestellt habe, er aber trotzdem überglücklich mit seinem kleinen Sohn sei: "Er sagt 'Dada', das ist alles was zählt. Das Baby bringt alles durcheinander, er ist einfach überall. Da kann ich nur lachen. Ich lasse es einfach auf mich zukommen." Der 'Jumanji'-Darsteller hat sich außerdem zur Windel-Situation im Hause Hart geäußert: "Ich habe schon ein paar Windeln gewechselt. Ich hatte zwei Babys, bei denen ich quasi der Babynator war. Eigentlich will ich nichts davon mehr sehen. Aber das ist das erste Mal für meine Frau. Also hilft man am Ende doch wieder aus."

Im Frühjahr dieses Jahres entschuldigte sich Kevin öffentlich bei seiner Frau und seinen Kindern für ein publik gewordenes Video, dass den Schauspieler in einer zweideutigen Situation mit einer unbekannten Frau zeigt. Er sei durch den Vorfall zu einem besseren Mann geworden, für den seine Familie immer an erster Stelle stehe. Gegenüber 'The Breakfast Club' betonte er: "Auf dem Weg, auf dem ich mich befinde, da gibt es keinen Platz für Ausrutscher. Ich möchte diese Art von Spaß nicht mehr. Ich bin ein erwachsener Mann, der sich nur noch für seine Familie interessiert."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in