Kevin Smith will nach seinem schweren Herzinfarkt sein Leben umkrempeln.

Kevin Smith

Kevin Smith

Der amerikanische Filmemacher wäre im Februar aufgrund der plötzlichen Herzattacke fast gestorben. Der einschneidende Vorfall hat ihn dazu bewogen, mehr auf seine Gesundheit zu achten und sein Gewicht zu reduzieren. Unter anderem ist er jetzt genau wie Oprah Winfrey und DJ Khaled Werbeträger für Weight Watchers. "Wir sind eine seltsame Gruppe", berichtet der Star gegenüber 'The Blast'. Vom Konzept des Diätunternehmens ist er jedoch völlig überzeugt: "Für mich macht es total Sinn, denn sie geben dir eine Zahl und solange du sie einhältst, hältst du dein Gewicht entweder oder du verlierst an Gewicht. Sie gaben mir also um die 32 Punkte, mit denen ich tun konnte, was ich wollte und an den meisten Tagen brauche ich die ganzen Punkte nicht mal."

Und die Ernährungsumstellung scheint bereits zu wirken, denn der 47-Jährige offenbart, dass er sich mittlerweile "fantastisch" fühlt. Sein Herzinfarkt war das Resultat einer verstopften Koronararterie. Über die Not-OP verrät der Regisseur: "Der Arzt hat ein verdammtes Loch in meinen Schritt geschnitten, genau rechts von meinem Schw**z, er ist meine Leiste hoch - wahrscheinlich mit einem Gerät, aber in meinem Kopf mit seiner Hand -, ging hoch zu meiner Femoralarterie und meinem Herzen, fand die Blockade und hat den Mist aufgemacht. Plötzlich floss das Blut zum ersten Mal seit was weiß ich wie viel langer Zeit."

Der Effekt hätte heftiger nicht sein können: "Über Jahre hat sich eine hunderprozentige Verstopfung ergeben, das Blut muss langsamer und langsamer geworden sein bis zu dem Punkt, an dem es blockiert wurde und deshalb hatte ich eine schwere Herzattacke. Aber plötzlich fühlte ich mich tausendmal besser."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.