Kevin Smith ist nach einem schweren Herzinfarkt fast gestorben.

Kevin Smith

Kevin Smith

Der 47-jährige Regisseur, der möglicherweise am bekanntesten für seinen Film 'Jay und Silent Bob schlagen zurück' ist, postete ein Selfie aus dem Krankenhausbett. Darauf ist er mit zahlreichen Schläuchen an seinem Körper zu sehen. Smith erlitt kurz zuvor einen Herzinfarkt und musste sein Comedy-Programm, das an mehreren Abenden stattfinden sollte, absagen, um sein Leben nicht zu gefährden. Der Regisseur schrieb zu dem Bild: "Nach der ersten Show heute Abend erlitt ich einen schweren Herzinfarkt. Der Doktor, der mein Leben gerettet hat, sagte, dass ich eine 100-prozentige Verstopfung der linken Koronararterie habe. Wenn ich die zweite Show nicht abgesagt hätte, um ins Krankenhaus zu gehen, dann wäre ich heute Abend gestorben. Aber für jetzt bin ich noch am Leben."

Die Neuigkeiten von Smiths besorgniserregendem Gesundheitszustand bewegten viele Film-Stars dazu, ihre besten Genesungswünsche auszusprechen. So meldete sich der 'Jurassic World'-Darsteller Chris Pratt auf Twitter zu Wort: "Kevin, wir kennen uns nicht zu gut, aber ich liebe dich seit du 'Clerks' produziert hast und ich bete so sehr für dich, weil ich an die heilende Kraft von Gebeten glaube." Unter anderem wünschten auch Jack Osbourne und der 'Stranger Things'-Star Finn Wolfhard dem Regisseur nur das Beste. "Hey @ThatKevinSmith, ich wollte dir nur meine Liebe senden. Eine schnelle Besserung", schrieb Jack. Dagegen schrieb der Jungschauspieler Finn: "Ja, bitte bleib noch länger hier. Ich bin froh, dass du noch da bist und immer noch so anmutig bist."