Kris Jenner hat anlässlich der Geburt ihrer Enkelin tief in die Tasche gegriffen.

Kris Jenner

Kris Jenner

Es ist nicht einmal eine Woche her, seit das Reality-Sternchen und ihr Rapper-Ehemann ihr drittes Kind auf der Welt begrüßt haben. Und trotzdem halt das ihre Mutter, die 'Keeping Up With the Kardashians'-Managerin, Kris Jenner, nicht davon ab, bereits jetzt für großzügige Geschenke tief in die Tasche zu greifen. Wie 'TMZ' berichtet, soll die stolze Großmutter bereits vor der Geburt in der Baby-Boutique 'Petit Tresor' in West Hollywood ausgiebig geshoppt haben und neben mehreren maßgefertigten Produkten einen rund 2500 Euro teuren Kinderwagen gekauft haben, in dem die älteste Tochter North ihre kleine Schwester durch die Straßen von Los Angeles schieben können soll. Zudem habe sie der jungen Familie ein hölzernes, arabisches Babybettchen gegönnt, das rund 5000 Euro kosten soll.

Eine Leihmutter hatte das kleine Mädchen am Montag (15. Januar) zur Welt gebracht, weil die 37-Jährige an sogenannter Placenta accreta leidet. Bei der Krankheit ist die Plazenta an die Gebärmuttermuskulatur angewachsen. Aufgrund dessen kommt es bei der Geburt häufig zu Komplikationen. Eine erneute Schwangerschaft hätte für Kim somit lebensgefährlich sein können. Der 'TMZ' verriet die stolze Dreifach-Mama über den Familienzuwachs: "Wir sind so verliebt. Kanye und ich freuen uns sehr, die Ankunft unseres gesunden, wunderhübschen Mädchens verkünden zu dürfen. Wir sind unserer Leihmutter unglaublich dankbar, die unseren Traum wahr und uns das schönste Geschenk gemacht hat, und all den wundervollen Ärzten und Krankenschwestern, die sich so toll um sie gekümmert haben."