Lady Gaga fühlt sich jeden Tag schlecht, nachdem sie im Alter von 19 Jahren sexuell belästigt wurde.

Lady Gaga

Lady Gaga

Die 'Pokerface'-Hitmacherin wurde mit 19 Jahren vergewaltigt und gab zu, dass dieses Ereignis sie bis heute verfolgt. Es gäbe Zeiten, in denen es ihr schwerfalle, zu atmen und ihr ganzer Körper verfalle in Spastiken.

Die Sängerin verriet: "Niemand wusste es. Es war fast so, als wollte ich es aus meiner Erinnerung löschen. Als es schließlich herauskam, war es wie ein großes, hässliches Monster. Mit meinen mentalen Gesundheitsproblemen war es für mich so schwer, dass ich anfangs das Gefühl hatte, alle anzulügen. Ich fühlte so viel Schmerz, doch niemand wusste es. Deshalb habe ich dann öffentlich gemacht, dass ich an einer posttraumatischen Belastungsstörung leide. Ich wollte mich nicht mehr verstecken. Ich war sehr erstaunt. Kennt ihr das Gefühl, auf einer Achterbahn zu sein und kurz vor der Stelle zu stehen, an der es in die völlige Tiefe geht? Die Angst und das flaue Gefühl im Magen? Es fällt mir dann schwer, zu atmen und mein ganzer Körper verkrampft sich. Dann fange ich an zu weinen. So fühlen sich Trauma-Patienten jeden Tag und es ist fürchterlich. Ich sage immer, dass Traumata ein Gehirn haben und dein ganzes Leben infiltrieren."

Die 32-Jährige verriet außerdem, dass es sie wütend mache, wenn Menschen meinen, ihre Fibromyalgie sei nicht echt. Der 'Vogue' erzählte sie: "Es ärgert mich einfach so, wenn Leute denken, es sei nicht real. Für mich und viele andere ist es einfach ein Zirkel von Angst, Depression, PTSD, Trauma und Panik, was das Nervensystem in eine Art Überfunktion versetzt und als Ergebnis hat man Schmerzen. Die Leute müssen verständnisvoller werden. Chronischer Schmerz ist kein Scherz. Man wacht jeden Tag auf, ohne zu wissen, wie man sich fühlen wird."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.


Tagged in