Stand Liam Gallagher etwa beinahe eine Zukunft als Schneider bevor?

Liam Gallagher

Liam Gallagher

Der Musiker hat gerade erst sein erstes Solo-Album veröffentlicht. Allerdings hatte er vorher ziemliche Angst, dass das nach hinten losgehen könnte. Wäre sein Album ein Ladenhüter geworden, hätte er sich wohl nach einer neuen Karriere umsehen müssen.

Wie gut, dass er in dem Falle in seiner eigenen Fashionlinie arbeiten könnte. Er gründete die Marke 'Greedy Soul', die hauptsächlich die für den Musiker typischen Parkas verkauft, 2009 und wäre einfach selbst als Schneider eingestiegen. Die Angst vor dem Versagen kam wohl daher, dass die beiden Alben seiner Band Beady Eye, die er ebenfalls 2009 nach der Auflösung von Oasis gründete, keine Mega-Hits waren.

Dem Musikmagazin 'NME' verriet der 45-Jährige: "Ich dachte das Album würde vielleicht floppen. Wenn das Album floppt, kannst du keine Konzerte spielen. Das zweite Beady Eye-Album hat nicht funktioniert. Die Gigs wurden kleiner. Deswegen haben wir aufgehört. Es machte keinen Sinn, ein drittes zu machen. Wir hätten in Pubs gespielt."

Seine Solo-Platte 'As You Were' ging nun aber durch die Decke. Sogar Platin bekam der Musiker kürzlich dafür. Sieht so aus, als könne er die Nähmaschine erst einmal noch ruhen lassen.


Tagged in