Prinz Harry und seine Meghan, die Herzogin von Sussex, haben ihren neuen Welpen Oz getauft.

Prinz Harry und Meghan Markle

Prinz Harry und Meghan Markle

Vergangene Woche wurde enthüllt, dass das Königspaar, dass im Mai den Bund der Ehe in der St. George's-Kapelle in Windsor geschlossen hat, einen schwarzen Labrador in ihre Familie aufgenommen hat. Wie 'USA Today' berichtet, hat die Autorin Sally Bedell Smith, die eine Biographie über die königliche Familie geschrieben hat, nun verraten, dass das frisch verheiratete Paar ihren Nachwuchs Oz getauft hat. Warum die Wahl auf genau diesen Namen gefallen ist, sei noch unklar.

Der 33-jährige Harry und die 37-jährige Meghan adoptierten den flauschigen Familienzuwachs diesen Sommer, der nun an der Seite von Meghans Beagle Guy, den sie aus Kanada mit nach England gebracht hat, in ihrem Haus auf dem Gelände des Kensington-Palastes leben und rumtollen darf. Wie 'The Sun' berichtet, verriet ein Nahestehender des Paares: "Der Hund ist bereits angekommen, fühlt sich wohl und ist sehr glücklich. Wie das Herrchen selbst, wird auch er zwischen dem Palast und dem Landhaus in den Cotswolds pendeln."

Die ehemalige 'Suits'-Darstellerin ist bekannt dafür, eine große Schwäche für die süßen und treuen Weggefährten zu haben. Sie besitzt auch einen Labrador-Shepherd-Mischling namens Bogart, den sie leider in Kanada zurücklassen musste, da er zu alt ist, um eine so große Reise über den Atlantik zu machen. Er hat allerdings ein neues Zuhause bei sehr guten Freunden der königlichen Hoheit gefunden. In einem Interview mit der BBC erzählte die brünette Schönheit: "Einer meiner Hunde wohnt jetzt bei sehr guten Freunden von mir in Kanada und mein anderer, kleiner Guy, ist mit mir nach England gekommen. Er lebt schon seit einer Weile hier."

Der Zuwachs des flauschigen Herzensbrecher ist der nächste große Schritt für die frisch Vermählten. Sind die beiden also schon bereit, noch einen Schritt weiter zu gehen und bald noch mehr Familienzuwachs bekommen?