Nick Cave trauert um seinen Bandkollegen Conway Savage.

Nick Cave

Nick Cave

Der 60-jährige Australier trauert um seinen langjährigen Bandkollegen. Conway Savage, der seit 1990 Gitarrist der Band Bad Seeds war, starb vor wenigen Tagen mit 58 Jahren. In einem offiziellen Statement auf Facebook schrieb die Band laut 'Mix1': "Leb wohl, Conway, wir alle haben Tränen in den Augen." Und weiter: "Unser geliebter Conway verstarb am Sonntagabend. Aufbrausend, lustig, furchterregend, gefühlvoll, warmherzig, sanft, bissig, ehrlich, aufrichtig - er war all das und hatte das Geschenk einer goldenen Stimme."

Erst vor zwei Jahren war Arthur, Nick Caves Sohn, im Alter von nur 15 Jahren gestorben. Der Teenager war von einer Klippe im britischen Brighton gestürzt. In der Dokumentation 'One More Time With Feeling' verarbeitete der Musiker seinen Schmerz. Regisseur Andrew Dominik war verwundert von Caves Umgang mit dem Tod, wie er gegenüber 'Daily Mail' preisgab: "Zur Zeit seines Todes haben wir uns oft gesehen. Ich habe ihn sofort gefragt: 'Warum willst du das tun?' Nick antwortete, dass es da ein paar Dinge gäbe, die er zu sagen hätte, aber er wüsste nicht, wem. Er hatte das Gefühl, dass die Leute, die sich für seine Musik interessieren, ein paar gewisse Dinge wissen sollten. Für mich erschien es, als wäre er irgendwie gefangen und musste etwas tun - egal was -, um zumindest den Eindruck zu erwecken, dass es vorangeht." Ende September 2016 war der Film auch in Deutschland erschienen.


Tagged in