Nicolas Winding Refn wird die Fernsehserie 'Les Italiens' inszenieren.

Nicolas Winding Refn

Nicolas Winding Refn

Der Regisseur wurde in den vergangenen Jahren durch seine erfolgreichen und umstrittenen Kinofilme 'Drive' und 'Only God Forgives' mit Ryan Gosling bekannt. Während sein neuer Streifen 'The Neon Demon' mit Keanu Reeves auf dem Filmfestival von Cannes im Mai dieses Jahres seine Premiere feiern wird, wird sich der Filmemacher bereits einem neuen Projekt widmen - einer italienischen Fernsehserie, die sich um den harten Alltag von französischen und italienischen Polizisten im Pariser Quai d'Orfevres drehen wird, wie die amerikanische 'Variety' berichtet.

Die Serie soll acht bis zehn Episoden in der ersten Staffel umfassen, deren Dreharbeiten bis zum Ende dieses Jahres stattfinden sollen. Winding Refn wird die erste Episode selbst inzenieren, für alle weiteren Folgen zeichnet er als Produzent verantwortlich. 'Les Italiens' beruht auf einer Buchreihe von Enrico Pandiani. Im Zentrum des Stoffes steht der Ermittler Pierre Mordenti, der Morde untersucht, die zu einem großen Teil Verbindungen zur Politik aufweisen. 'Netflix' soll daran interessiert sein, die Serie zu vertreiben. In der Vergangenheit hat Winding Refn bereits zwei Episoden der populären britischen Fernsehserie 'Miss Marple' von Agatha Christie inszeniert.