Nikki Reed und Ian Somerhalder haben sich für ihre unglücklich formulierte Schwangerschafts-Story entschuldigt.

Nikki Reed und Ian Somerhalder

Nikki Reed und Ian Somerhalder

Das Paar hatte einen riesigen Skandal ausgelöst, weil reed in einem Podcast erklärte, Somerhalder hätte ihre Antibabypillen weggeworfen, weil er ein Baby haben wollte. Das provozierte viele Gemüter, so musste sie ihn bereits auf Twitter verteidigen. Allerdings sahen sich die beiden nun gezwungen, sich öffentlich zu entschuldigen. "Das ist ein extrem ernstes Thema und Frauenrechte sind etwas, was uns beiden unglaublich wichtig ist. Es ist etwas, für das wir uns lautstark einsetzen und das uns am Herzen liegt. Wir hätten niemals geglaubt, dass ein unbeschwertes Interview, in dem wir uns über uns selbst und unsere Entscheidung ein Kind zu bekommen, lustig machten - ein alberner Moment in Barcelona mit zwei unserer besten Freunde und der Erwartung, eine gemeinsame Reise zu beginnen - sich in so eine ernste Angelegenheit verwandeln würde."

Abschließend erklärten sie kleinlaut: "Wir sind zwei glücklich verheiratete Menschen, die sich gemeinsam dazu entschieden haben, ein Baby zu bekommen. Ende."