Der Herzog und die Herzogin von Cambridge haben gleich sechs Leute gebeten, die Paten von Prinz Louis zu werden.

Prinz Louis und Prinzessin Charlotte

Prinz Louis und Prinzessin Charlotte

Der 11 Wochen alte Royal wird am Montag (09. Juli) um 16 Uhr Ortszeit im St. James-Palast getauft und nun wurden bereits die Namen der Paten, bei denen es sich ausschließlich um Freunde oder Familie von William und Catherine handelt, bekanntgegeben. Auf der Liste stehen unter anderem Nicholas van Cutsem, der frühere Eton-Schüler Harry Aubrey-Fletcher und Lady Laura Meade, die Frau des königlichen Redenschreibers James Meade. Außerdem stehen auf der Liste die Namen von Guy Pelly, der Besitzer des Nachtclubs Tonteria, Sophia Carter und Lucy Middleton, eine Cousine der Herzogin. Sophia Carter ist bereits die Patin der dreijährigen Schwester des kleinen Louis, Prinzessin Charlotte.

Alle sechs Paten sollen bei der Taufe anwesend sein, die in der Kapelle auf dem Gelände des Palastes stattfindet. Die private Zeremonie soll circa 40 Minuten dauern, aber Queen Elizabeth II. und ihr Mann, der Herzog von Edinburgh, werden nicht teilnehmen. Die Gründe für das Fernbleiben sind unbekannt, allerdings versicherte der Buckingham-Palast in einer Pressemitteilung, dass die Entscheidung bereits "vor einer Weile" getroffen wurde und es sich um keine gesundheitlichen Gründe handele.

Trotz der Abwesenheit der Monarchin werden allerdings andere Mitglieder der Königsfamilie an der feierlichen Taufe teilnehmen, unter anderem Prinz Charles und die Herzogin von Cornwall, sowie der Herzog und die Herzogin von Sussex. Seitens der Middleton-Familie werden Catherines Vater Michael Middleton, ihre schwangere Schwester Pippa und deren Ehemann James Matthews in London dabei sein.